• Die VTZ trauert um Hans-Jürgen Wiese

    Die VTZ trauert um Hans-Jürgen Wiese

    Am gestrigen Sonntag hat uns während dem Heimspiel gegen die HSG Bingen eine traurige Nachricht erreicht. Unser langjähriger Spieler, Betreuer, Mannschaftsverantwortlicher und Freund Hans-Jürgen Wiese ist im Alter von 62 Jahren nach schwerer Krankheit viel zu früh verstorben. Über viele Jahre hat er unsere Vereinsfarben als Spieler in der Pfalz und im Saarland vertreten, er war 52 Jahre Mitglied bei der VTZ. Zusammen mit seinem Bruder Andreas bildete Hans-Jürgen über viele Jahre das Betreuerteam für unsere 1. Herrenmannschaft. Mit Hans-Jürgen verlieren wir einen hervorragenden Sportkameraden, der sich immer für die Handballer eingesetzt hat. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie der Ehefrau Petra, den Söhnen Philip und Felix, den Schwiegertöchtern und Enkeln.  Hans-Jürgen, du wirst immer einen Platz in unserer Mitte haben! Ruhe in Frieden.   Read More
  • VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    VTZ empfängt die HSG Rhein-Nahe Bingen

    Am Sonntag, dem 20.10.2019, um 18 Uhr empfängt die VTZ Saarpfalz in der heimischen Westpfalzhalle die HSG Rhein-Nahe Bingen. Beide Mannschaften haben im bisherigen Saisonverlauf viel Licht aber auch Schatten gezeigt. Für die VTZ geht es darum den Anschluss an das obere Tabellendrittel nicht zu verlieren. Die HSG hingegen möchte sich weiter ans Mittelfeld heranpirschen. Beide Mannschaften befinden sich im Umbruch und brauchen Punkte um weiter in Ruhe arbeiten zu können. Read More
  • VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    VTZ II gibt sicher geglaubten Sieg aus der Hand

    Die zweite Mannschaft der VTZ handelte sich am vergangenen Wochenende einen Punktverlust der ganz bitteren Art ein. Gegen die SGH Sankt Ingbert II kamen die Jungs von Trainer Marek Galla auswärts nicht über ein 20:20 (6:11) hinaus. Wenn man bedenkt, dass sie in der 46. Spielminute noch mit sieben Toren geführt haben, ist dieser Punktverlust umso bitterer. Bester Werfer der Partie war der talentierte VTZ-Jugendspieler Moritz Michel mit acht Treffern. Read More
  • „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    „Ich bin froh, dass wir hier bestehen konnten“

    Die VTZ Saarpfalz zeigt gut erholt von der Derbyniederlage. Bei ihrem Auswärtsspiel bei der HSG Kastellaun/Simmern zeigen die Jungs um das Kapitäns-Duo Paetow/Mokris nach anfänglichen Schwierigkeiten eine insgesamt gute Leistung. Mit dem 22:26 (13:14) Sieg konnten sich die Saarpfälzer um zwei Plätze verbessern und belegen zurzeit den fünften Rang in der Oberliga-RPS. Bester Zweibrücker Werfer war Linksaußen Richard Wilga mit sieben Treffern. Read More
  • VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    VTZ auswärts beim ersten Verfolger

    Die ersten Wochen der neuen Oberliga-RPS-Saison verliefen aus Sicht der VTZ Saarpfalz mit vielen Höhen und Tiefen. Vor allem das letzte Wochenende war für die Saarpfälzer eine bittere Angelegenheit. Gegen den Meisterschaftsfavoriten und Lokalrivalen SV 64 Zweibrücken zeigte die Mannschaft von VTZ-Trainer Danijel Grgic eine insgesamt gute Vorstellung und hatte den Favoriten am Rande einer Niederlage. Am Ende mussten sie sich jedoch knapp mit 23:24 geschlagen geben. Durch diese Niederlage rutschte der Absteiger aus der 3. Liga bis auf den siebten Rang ab. Erster Verfolger auf dem achten Tabellenplatz ist die HSG Kastellaun/Simmern, die die Zweibrücker am Samstag um 19:30 Uhr empfängt. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Unser Mädels haben sich erfolgreich für die Oberliga-RPS qualifiziert. Zur Ausgangslage: Als Vorjahresmeister war die JSG DJK Marpingen-Alsweiler vom Verband bereits gesetzt. Um den verbleibenden zweiten Platz zur direkten Qualifikation stritten sich der TuS Brotdorf, die JSG TV Merchweiler- ASC Quierschied und die VTZ Saarpfalz..

Im ersten Spiel war mit dem TuS Brotdorf ein Gegner zu Gast in der Westpfalzhalle, der bereits aus der letzten Saison über RPS-Erfahrung in B- und C-Jugend verfügt. Die Nervosität bei allen Beteiligten war im Vorfeld entsprechend groß. Man weiß nie so recht, was auf einen zukommt. 
Das merkte man auch in den ersten Minuten des Spiels. Die Abtastphase war jedoch nur kurz und bereits nach 10 Minuten konnten die VTZ-Mädchen eine 6:2-Führung herausspielen. Der TuS Brotdorf blieb aber zunächst noch dran und ließ die Führung nicht weiter anwachsen. Allerdings kamen unsere Mädels immer besser ins Match. Bereits zur Halbzeit stand so eine deutliche 14:8-Führung auf der Anzeigetafel.

In der zweiten Hälfte knüpfte man nahtlos an die Leistungen aus Abschnitt eins an und baute die Führung immer weiter aus. Dabei konnte unser Trainer-Duo in Punkto Spielerinneneinsatz aus dem Vollen schöpfen, durchwechseln und allen ihre verdiente Einsatzzeit geben, ohne dass das hohe spielerische Niveau sich änderte. Die erzielten Treffer verteilten sich erfreulich gleichmäßig auf die eingesetzten Akteure. Zum Schlusspfiff stand ein nie gefährdeter und verdienter 28:16-Erfolg fest.

Am zweiten Spieltag in der diesjährigen Oberliga-Qualifikation waren unsere VTZ-Mädels gestern in Quierschied bei der JSG TV Merchweiler-ASC Quierschied zu Gast.

Ausgangslage: Ein Sieg in diesem Match würde die direkte Qualifikation für die kommende Oberliga-Saison bedeuten.

Erste Halbzeit: Die Mädchen unserer VTZ kamen zunächst eigentlich gut ins Spiel, markierten gleich den ersten Treffer und zogen in den folgenden 9 Minuten auf 5:1 davon. Den Gegnerinnen fiel gegen unsere starke Abwehr in dieser Phase nicht viel ein, und es schien der Grundstein für einen klaren Erfolg gelegt zu sein. Allerdings verliefen die folgenden 15 Minuten dann völlig anders. Unnötige Fehlpässe, Fehlwürfe und technische Fehler prägten nun das Angriffsspiel mit der Folge, dass Merchweiler-Quierschied wieder zurück ins Spiel fand und zum 7:7 ausgleichen konnte. Nur mit Glück konnten die VTZ-Girls eine 8:7 Führung in die Pause retten.

Zweite Halbzeit: Unsere Mädchen waren jetzt wieder konzentrierter am Werk und zogen das Tempo an. Sie erarbeiteten sich trotz einiger 2-Minuten-Strafen bis 8 Minuten vor Schluss wieder eine beruhigende 17:13-Führung. In der Schlussphase gelang Ihnen dann aber kein weiteres Tor mehr, und so konnten die Gegnerinnen erneut aufschließen. Allerdings reichte es nicht mehr, zum Anschlusstreffer zu kommen. Am Ende stand mit dem 17:15-Sieg fest, dass die VTZ-Mädels in der nächsten Spielzeit wieder in der Oberliga spielen werden. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß und Erfolg dort!
 
Es spielten: Maryam Midani, Lena Boudier, Rebecca Knoll (7/4), Jule Jose (1), Lisa Schweitzer, Klara Schumacher (4), Anna Gattermann (1), Jana Grund, Aalyah Heyner, Viktoria Dietrich (1), Tessa Koch, Franziska Dietrich, Leonie Krebs (3) 

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive