• „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    „Jeder muss sich mehr fokussieren und besser vorbereiten“

    Nach sieben Spieltagen zieht VTZ-Coach Danijel Grgic ein erstes Fazit. Der ehemalige Profi sieht viel Positives, hat aber auch einiges zu kritisieren. So fordert er viel mehr Disziplin im Spiel seiner Mannschaft, die sich zu oft selbst aus dem Tritt und so um den verdienten Lohn bringt. Gleichwohl betont er aber auch, dass seine Mannschaft genügend Qualität mit sich bringt, um die Liga zu halten. Read More
  • VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    VTZ verliert nach guter erster Hälfte in Konstanz

    Nichts wurde es aus der erhofften zweiten Überraschung binnen weniger Tage. Die VTZ Saarpfalz verliert beim Zweitligaabsteiger HSG Konstanz nach guten ersten 30 Spielminuten mit 29:22 (13:11). Vor allem die vielen einfachen Ballverluste brachen dem Liganeuling in der zweiten Hälfte das Genick. Bester Zweibrücker an diesem Abend vor erneut Torhüter Sven Mevissen, der eine gute Vorstellung bot. Read More
  • VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    VTZ III mit Sieg im ersten Heimspiel

    Am Samstag, 29.09.2018, um 14 Uhr empfingen wir in unserer Westpfalzhalle HSG DJK Nordsaar 3, zu unserem zweiten Saison- und gleichzeitig ersten Heimspiel. Read More
  • Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Am Feiertag gegen den besten Kader der Liga

    Gerade erst hat man der TGS Pforzheim ein Unentschieden abgeknüpft, da wartet schon der nächste Brocken auf die Handballer der VTZ. Am Tag der Deutschen Einheit reisen sie zum Meisterschaftsfavoriten HSG Konstanz und wollen ab 17 Uhr da weitermachen, wo sie am Wochenende aufgehört haben. Für die HSG, die bereits zwei Niederlagen hat hinnehmen müssen, geht es darum sich weiter nach oben zu arbeiten und das erklärte Ziel den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga nicht aus den Augen zu verlieren. Read More
  • Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Paetow rettet VTZ hochverdienten Punkt – Geburtstagskind Mevissen im Tor mit überragender Leistung

    Die VTZ Saarpfalz sichert nach nervenaufreibenden 60 Spielminuten mit der Schlusssekunde einen hochverdienten Punkt. Der zehnfache Torschütze, VTZ-Rückraumspieler Tom Paetow, erzielte kurz vor Abpfiff den umjubelten Ausgleich zum 27:27 (12:14) gegen die TGS Pforzheim und machte die Überraschung perfekt. Neben Paetow wusste aber vor allem Torhüter Sven Mevissen, der an diesem Tag seinen 21. Geburtstag feierte, zu überzeugen und war mit insgesamt 18 Paraden ein ganz starker Rückhalt. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bekanntmachung an die Mitglieder

Die Mitgliederversammlung der VTZ hat sich entschlossen, die monatlichen Beiträge um jeweils 1,50 € zu erhöhen.

Hintergrund sind die erheblich gestiegenen Aufwendungen für den Trainings- und Spielbetrieb. Nachdem die Mitgliedsbeiträge fast ein Jahrzehnt konstant gehalten werden konnten, war eine maßvolle Anhebung zum Inflationsausgleich erforderlich.

 

Der Vorstand

Die Handballer der VTZ starten am Sonntag mit dem Pokalhalbfinal-Turnier des HV Saar ins Handballjahr 2018. Die VTZ, Ausrichter des Turniers, empfängt den Ligakonkurrenten HSG Völklingen, den amtierenden Saarlandligameister TV Niederwürzbach sowie den Verbandsligisten TuS Brotdorf 2. Turnierstart ist 14 Uhr in der Westpfalzhalle, und nicht wie ursprünglich vermeldet in der Ignaz-Roth-Halle. Die beiden Oberligisten gehen als ganz klare Favoriten an den Start, dürfen aber den TVN sowie den TuS nicht auf die leichte Schulter nehmen. Beide haben im Vorfeld bewiesen, dass sie sich zurecht qualifiziert haben.

Anders als im FinalFour, welches traditionell am Ostermontag in Saarbrücken ausgetragen wird, spielen Sonntag alle Mannschaften gegeneinander. Die Spielzeit wird aber verkürzt auf zwei mal 20 Minuten, was gerade für die Underdogs durchaus hilfreich werden könnte. Die beiden ersten Mannschaften qualifizieren sich für den Ostermontag und messen sich dann mit den beiden Erstplatzierten vom anderen Halbfinal-Turnier. Die VTZ, die letztes Jahr etwas überraschend den Pokal gewinnen konnte, geht nicht nur am Sonntag als einer der Favoriten an den Start. Die Mannschaft von VTZ-Coach Danijel Grgic konnte in der Oberliga-RPS die guten Leistungen der Vorsaison nicht nur bestätigen, sondern nochmals eindrucksvoll untermauern. Mit nur vier Minuspunkten rangieren sie auf dem ersten Platz und starten als Herbstmeister in die Rückrunde. Auch im Pokal haben sich Grgics Jungs keine Blöße gegeben und ihre Aufgaben souverän gelöst.

Obwohl niemand das Weiterkommen der Zweibrücker anzweifelt, weiß Grgic dennoch nur zu gut, dass erst einmal drei anstrengende Partien seinen Jungs bevorstehen. „Man hat nicht viel Zeit um sich vorzubereiten. Es geht um die Wurst und ich denke, dass das eine knifflige Aufgabe wird, weil das alles sehr unangenehme Mannschaften sind. Bei der verkürzten Spielzeit ist das ohnehin alles etwas schwieriger“, erklärte Grgic. Durch die um zwanzig Minuten verkürzte Spielzeit haben gerade die Außenseiter größere Chancen den Favoriten ein Bein zu stellen. Umso wichtiger wird es aus Sicht der Zweibrücker sein die Konzentration von der ersten Minute an in jeder Partie hoch zu halten, um nicht am Ende des Tages noch böse überrascht zu werden.

Der zweite Favorit auf das Weiterkommen ist die HSG Völklingen, die vor wenigen Wochen bereits in Zweibrücken gegen die VTZ gespielt hat und die Partie über weite Strecken offen halten konnte. „Über Völklingen muss man glaube ich nicht viel reden. Vor drei Wochen haben wir gesehen, was für eine enorme Qualität sie haben. Wir hatten lange Zeit große Probleme mit ihnen“, sagte Grgic. Die Mannschaft von HSG-Trainerfuchs Berthold Kreuser war dem Ligaprimus über große Strecken der Partie mehr als nur ebenbürtig, konnte aber zum Ende der Partie körperlich nichts mehr entgegensetzen. Vor allem die jungen Niklas Louis und Niklas Hoff hatten Grgic im Dezember einiges Kopfzerbrechen bereitet und waren von der Deckung der Rosenstädter kaum in den Griff zu kriegen. Aber auch der TV Niederwürzbach ist nicht nur wegen seiner glorreichen Bundesligavergangenheit kein unbeschriebenes Blatt im Handballsaarland. Letzte Saison konnten sie ihren Titel in der Saarlandliga erfolgreich verteidigen und auch im Pokal glänzen. Erst im Halbfinale des FinalFour schieden sie gegen den späteren Sieger, die VTZ Saarpfalz, aus. Auch wenn der Zweibrücker Erfolg am Ende recht souverän wirkte, taten sich Grgics Jungs gerade in der ersten Halbzeit sehr schwer und lagen lange zurück. Auch wenn sie diese Saison in der Saarlandliga bereits einige Male gestrauchelt sind, weiß Grgic dennoch, dass es sich beim TVN weiterhin „um eine Top-Mannschaft“ der Saarlandliga handelt. Etwas überraschend hat sich zudem noch die zweite Mannschaft des TuS Brotdorf für das Halbfinal-Turnier qualifiziert, wobei hier auch der eine oder andere Spieler der Saarlandligamannschaft des TuS mit dabei ist. Der Verbandsligist schaltete in der Runde davor überraschend den HC Dillingen-Diefflen aus. Die Mannschaft um Spielertrainer Ralf Kreibig, der auf eine lange Karriere in der Regionalliga und Oberliga-RPS zurückblicken kann, braucht sich dabei keineswegs verstecken. Mit Spielern wie Matthias Böhm oder Lucian Scheid haben sie auch Akteure in ihren Reihen, die ihre Qualität bereits im überregionalen Handball unter Beweis gestellt haben. „Ähnlich wie beim TV Niederwürzbach, hat auch Brotdorf viele Jungs mit viel Erfahrung. Es wird definitiv kein ein Spaziergang werden“, sagte Grgic.

Da bereits in der kommenden Woche der Ligaalltag auf die Zweibrücker wartet, kommt dieses Turnier der VTZ nicht ganz unrecht. Mitten in der Vorbereitungsphase auf die Rückrunde möchte Grgic das Turnier auch als Bestandteil der kurzen Vorbereitungsphase nutzen, ehe es am 14. Januar mit der Auswärtspartie beim TV Mülheim in der Liga weiter geht.

An dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass das Turnier jetzt doch in der Westpfalzhalle statt findet. 

 

Spielplan:

14:00 - 14:42 Uhr TV Niederwürzbach VTZ Saarpfalz
14:50 - 15:32 Uhr HSG Völklingen TuS Brotdorf II
15:50 - 16:32 Uhr TV Niederwürzbach HSG Völklingen
16:40 - 17:22 Uhr VTZ Saarpfalz TuS Brotdorf II
17:40 - 18:22 Uhr TuS Brotdorf II TV Niederwürzbach
18:30 - 19:12 Uhr VTZ Saarpfalz HSG Völklingen

Eintritt 8 € Erwachsene, 4 € für Jahrgang 2000 bis 2010, 2010 und jünger kostenfrei

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive