• VTZ gewinnt nach guter zweiter Hälfte gegen TuS Dansenberg II

    VTZ gewinnt nach guter zweiter Hälfte gegen TuS Dansenberg II

    Nach zwei Niederlagen in Folge konnte die VTZ Saarpfalz am vergangenen Freitag endlich wieder einen Sieg feiern. Mit 28:22 (11:11) konnte Aufsteiger TuS Dansenberg II besiegt werden, der sich gerade in den ersten 30 Minuten als harter Gegner erwiesen hat. Am Ende aber setzte sich die Routine und Qualität der Zweibrücker durch, bei denen mal wieder Kapitän Tom Paetow erfolgreichster Werfer war. Zehn Tore, vier davon per Siebenmeter, steuerte der Rückraumspieler zum Heimerfolg bei. Read More
  • Den unbequemen Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen

    Den unbequemen Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen

    Am Freitag, dem 15.11.2019 um 20 Uhr, empfängt die VTZ Saarpfalz den Aufsteiger TuS Dansenberg II. Die Drittligareserve aus Dansenberg konnte sich vor der Runde über den Umweg der Qualifikation gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen und so eine bemerkenswerte Runde mit dem Aufstieg in der Oberliga-RPS krönen. Mit drei Siegen und sieben Niederlagen ist die bisherige Ausbeute der jungen TuS-Mannschaft durchaus in Ordnung. Read More
  • Zweite Mannschaft mit drittem Sieg in Folge

    Zweite Mannschaft mit drittem Sieg in Folge

    Die Bezirksliga-Mannschaft der VTZ findet sich in der neuen Klasse immer besser zurecht. Mit dem 34:23 (15:9) Heimerfolg konnte der dritte Sieg in Folge in der Bezirksliga Ost gefeiert werden. Gegen den TuS Wiebelskirchen ließen die Jungs von Coach Marek Galla von Anfang an keine Zweifel aufkommen wer das Spiel für sich entscheiden würde. Bester Werfer der Partie war VTZ-Rückraumspieler Tobias Stauch mit neun Treffern. Read More
  • „Es hat nicht sollen sein“ – VTZ verliert in Saulheim mit 25:23

    „Es hat nicht sollen sein“ – VTZ verliert in Saulheim mit 25:23

    Die Handballer der VTZ zeigen bei der SG Saulheim eine ganz starke Vorstellung, aber verlieren die umkämpfte Partie denkbar knapp mit 25:23 (11:12). VTZ-Coach Danijel Grgic zeigte sich nach der Partie sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs. Bester Werfer der Partie war der Zweibrücker Kapitän Tom Paetow mit starken 14 Treffern. Read More
  • VTZ reist als klarer Underdog nach Saulheim

    VTZ reist als klarer Underdog nach Saulheim

    Eines der schwierigsten Auswärtsspiele der Saison steht der VTZ Saarpfalz am Samstag bevor. Sie tritt um 19 Uhr im Ritter-Hundt-Zentrum auf die SG Saulheim. Die SG spielt bislang eine recht gute Saison und hat sich auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter SV 64 Zweibrücken festgebissen. Damit erfüllt die Mannschaft von Trainer Kai Christmann die Erwartungshaltung von vor der Saison. Zu allem Übel, herrscht in Saulheim zusätzlich Harzverbot, was für viele Mannschaften, die es sonst gewohnt sind mit Harz zu trainieren und zu spielen, die Partie ungleich schwerer macht. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die zweite Mannschaft der VTZ handelte sich am vergangenen Wochenende einen Punktverlust der ganz bitteren Art ein. Gegen die SGH Sankt Ingbert II kamen die Jungs von Trainer Marek Galla auswärts nicht über ein 20:20 (6:11) hinaus. Wenn man bedenkt, dass sie in der 46. Spielminute noch mit sieben Toren geführt haben, ist dieser Punktverlust umso bitterer. Bester Werfer der Partie war der talentierte VTZ-Jugendspieler Moritz Michel mit acht Treffern.

„Vor dem Spiel hätte ich mich über einen Punkt ohne Harz auswärts gefreut. Nach diesem Verlauf ist das aber leider ein Punktverlust“, erklärte ein sichtlich geknickter Marek Galla nach der Partie. Auch wenn ihm noch lange nach der Partie die Enttäuschung über das Unentschieden ins Gesicht geschrieben stand, wusste er dennoch die über weite Strecken starke Leistung seiner Jungs hervorzuheben. „Ohne Harz war das meiner Meinung nach eine sehr gute Leistung meiner Jungs, die ich so an sich nicht erwartet habe. Leider haben wir uns mal wieder dafür nicht belohnt, weil das Niveau nicht bis zum Schluss halten konnten. Wir haben uns zum Ende der Partie hin immer mehr leichte Fehler und Ballverluste erlaubt“, erklärt Galla.

Die Zweibrücker legen los wie die Feuerwehr. Nach knapp sechs gespielten Minuten führten die Rosenstädter bereits mit 0:3. Als die Gastgeber aus Sankt Ingbert ihre erste Auszeit nehmen, hat die VTZ II sich bereits ein beruhigendes Polster erarbeitet (2:7, 13.). Danach wurde die Partie ausgeglichener, wobei die VTZ den Vorsprung bis zur Halbzeit halten konnte. Beim Stand von 6:11 wurden die Seiten gewechselt.

Wie in der ersten Halbzeit auch schon, kommen auch in der zweiten Hälfte die Saarpfälzer besser aus der Kabine. In der 46. Spielminute liegen die Gäste bereits mit 10:17 in Front und sahen zu diesem Zeitpunkt bereits wie der sichere Sieger aus. Doch dann folgte der Einbruch. Tor um Tor holen die tapfer kämpfenden Gastgeber auf. Etwas mehr als drei Minuten vor dem Ende erzielen die Hausherren den 18:18 Ausgleichstreffer. Die VTZ II kann zwar zwei Mal erneut in Führung gehen, doch die SGH II hat beide Male die passende Antwort parat. In der letzten Minute dann haben beide Mannschaften nochmal die Chance die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Da aber beide Mannschaften im jeweils letzten Angriff nichts Zählbares mehr zu Stand brachten, endete die Partie 20:20, was die Gastgeber wie einen Sieg feierten.

Neben dem Punktverlust kann unter Umständen noch eine Verletzung von Moritz Michel die Zweibrücker im Nachhinein teuer zu stehen kommen. Er verletzte sich am Mittelfuß und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Für die VTZ II spielten:

Philip Serr im Tor, Moritz Michel 8/4, Armin Beckmann 5, Tobias Stauch 4, Dennis Bernt 2, Holger Stepp 1, Lucas Schopp, Franz Lohrum, Jason Derri, Lars Zielke, Jannick Flockerzi

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive