• Licht am Ende des Tunnels

    Licht am Ende des Tunnels

    Während die Fußball-Bundesliga bereits wieder begonnen hat, laufen die Planungen für die anstehende Saison in der Handball Oberliga-RPS. Nun gibt es die ersten Ergebnisse.  Read More
  • Vorsichtige Wiederaufnahme des Trainings

    Vorsichtige Wiederaufnahme des Trainings

    Liebe Sportlerinnen und Sportler, nach dem Ende der Saison 2019/20, die der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen ist, möchten wir den Blick nach vorne richten. Read More
  • Handball aktuell (online)

    Handball aktuell (online)

    Liebe Fans, Freunde, Gönner, Spieler, Trainer und Betreuer der VT Zweibrücken-Saarpfalz, am Freitag wäre unser letztes Heimspiel in der Saison 19-20 geplant gewesen. Zu diesem Spiel sollte auch die letzte Ausgabe von Handball aktuell erscheinen und noch einmal einen Rückblick auf eine bewegte Saison geben. Leider ist in diesem Jahr nun alles anders. Wir haben trotzdem eine Ausgabe Handball aktuell (online) erstellt, die Ihr Euch mit Klick auf diesen Link gerne anschauen könnt. Einen besonderen Dank hier an die Firma Conrad & Bothner für die Unterstützung! Bleibt gesund... Eure Handballer der VTZ Saarpfalz Read More
  • Saisonbilanz VTZ

    Saisonbilanz VTZ

    Das derzeit alles bestimmende Thema ist das Coronavirus. Mit einer kaum vorstellbaren Gewalt ist es über die Welt hergefallen und hat dieselbe in Geiselhaft genommen. Das ganze Leben wurde und wird auf den Kopf gestellt. Die COVID-19-Pandemie ist für die gesamte Welt eine große Herausforderung. Es gibt fast keinen Bereich, der nicht davon tangiert wird. Auch der Sport befindet sich in einer Schockstarre, sowohl im Profi, als auch im Amateurbereich. Von dem Erfolg der Eindämmung hängt die Rückkehr in die „neue Normalität“ ab. Wie diese dann aussehen kann und am Ende des Tages auch aussehen wird, ist noch ungewiss. Noch schwerer ist aber dabei der Umgang mit dem Wann, so auch beim Oberligisten VTZ Saarpfalz. Read More
  • Nachruf - Rolf Müller gestorben

    Nachruf - Rolf Müller gestorben

    Die VTZ-Handballer trauern um Rolf Müller. Im Alter von 72 Jahren verstarb Ende April unser ehemaliger Handballer Rolf Müller. Er prägte in den siebziger und achtziger Jahren das Bild der VTZ-Handballer ganz erheblich.  Die VTZ wird dem ehemaligen Juristen (Rechtsanwalt) ein ehrendes Gedenken bewahren. Seiner Familie gilt unsere Anteilnahme. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Niedergeschlagen und ratlos standen Spieler, Fans und Trainer der VTZ II am Sonntag nach der Partie gegen die HSG Ottweiler/Steinbach II auf dem Feld. Sehr überraschend verloren sie ihr Heimspiel gegen den Drittletzten der Bezirksliga Ost mit 30:33 (13:17). Unzählige Fehlwürfe und eine Vielzahl an technischen Fehlern leistete sich die Mannschaft von Marek Galla und dürfte nach der Niederlage den Aufstieg sehr wahrscheinlich abhaken.

Nicht weniger als 27 Fehlwürfe leisteten sich die Zweibrücker in der Partie gegen die HSG Ottweiler/Steinbach II. Als ob das nicht schon schlimm genug war, kamen zusätzlich noch elf technische Fehler oben drauf. Dass es bei diesen Zahlen am Ende nur eine Niederlage mit drei Toren Unterschied war, dürfte noch mehr schmerzen. In Angriff wie Abwehr konnten die Saarpfälzer nicht an die zuletzt guten bis sehr guten Leistungen anknüpfen. Auch wenn sie ersatzgeschwächt in die Partie gingen, konnte man dennoch mehr erwarten.

Die Anfangsphase verlief zunächst noch ausgeglichen. Zu verdanken war das Rückraumspieler, Tobias Stauch, der sich am Anfang sehr treffsicher präsentierte und die ersten fünf Treffer der Hausherren erzielen konnte. Als sie sich nach einem Treffer von Dennis Bernt in der 11. Minute beim Stand von 8:6 erstmals eine Zwei-Tore-Führung erspielt hatten, riss auf einmal der Faden in allen Bereichen. Zehn Minuten später stand es 9:14 für die Gäste, die zur Halbzeit auch verdient und deutlich mit 13:17 führten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Hausherren den Rückstand etwas verkürzen, näher als aber auf zwei Tore sollten sie nicht herankommen. Beim Stand von 21:23 (44.) konnte man noch vom Happy End träumen. Als sie dann aber fünf Minuten später mit 21:28 in Rückstand lagen, war alle Hoffnung dahin. So feierten die Gäste, die in Keeper Simon Rosinus ihren besten Mann hatten, am Ende einen überraschenden, aber auch hochverdienten Auswärtserfolg.

Damit liegen die Rosenstädter jetzt auch nach Minuspunkten hinter Spitzenreiter TV Merchweiler II. In Anbetracht des schweren Restprogramms darf aber das Thema Aufstieg wohl ad acta gelegt werden.

Für die VTZ II spielten:

Marc Leiner (6 Paraden), Lukas Weishaar (3 Paraden) im Tor, Tobias Stauch 10, Marc-Oliver Weber 6, Dennis Bernt 6, Armin Beckmann 5, Jannick Flockerzi 2, Holger Stepp 1, Franz Lohrum, Jason Derri, Florentin Sessinghaus, Lars Zielke

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive