• VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    Nichts wurde es aus dem erhofften Heimerfolg zum Abschluss der Hinrunde. Die VTZ Saarpfalz unterlag gestern Abend gegen den VfL Pfullingen zuhause mit 32:38 (16:21), bleibt aber weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz der 3. Liga Süd. Überragende Akteure am gestrigen Abend waren Daniel Schlipphak im Tor des VfL sowie Linksaußen Marc Breckel, der mit zehn Treffern bester Torschütze der Partie war. Read More
  •  VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    Am Samstagabend um 19 Uhr wird der letzte Spieltag der Hinrunde in der 3. Liga Süd angepfiffen. Die VTZ Saarpfalz empfängt in der heimischen Westpfalzhalle den VfL Pfullingen, der derzeit den neunten Rang in der Tabelle belegt. Die Zielsetzung der VTZ ist ganz klar. Mit einem Sieg soll der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausgebaut oder zumindest gehalten werden. Read More
  • Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nach zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage, hat es die Zweibrücker Handballer in Kornwestheim wieder erwischt. Der Aufsteiger konnte gegen den Vorjahresmeister bis Mitte der zweiten Halbzeit ganz gut mithalten, ehe sich dann die stark besetzten Kornwestheimer entscheidend absetzen konnten. Das 33:25 (15:12) war laut Trainer Danijel Grgic auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Bester VTZ-Schütze war einmal mehr Tom Paetow mit acht Treffern. Read More
  • „Wir können befreit aufspielen“

    „Wir können befreit aufspielen“

    Für die Handballer der VTZ geht es am Samstag um 20 Uhr zum Vorjahresmeister der 3. Liga Staffel Süd. Der SV Salamander Kornwestheim konnte bislang aber nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen und findet sich im Tabellenmittelfeld wieder. Dass die Mannschaft von SVK-Trainer Alexander Schur immer noch zur absoluten Spitze zu zählen ist, belegen einige sehr knappe Niederlagen. Beide Mannschaften wollen zum Ende der Hinrunde nochmals Punkte sammeln um sich noch die eine oder andere Position nach oben zu arbeiten. Read More
  • VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    Es ist endlich geschafft. Die Handballer der VTZ konnten nach dem mehr als überraschenden 26:25 (9:9) Heimsieg gegen den TSB Heilbronn-Horkheim den ersten Heimsieg in der 3. Liga Süd feiern. Gegen den Tabellendritten zeigte die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic, der seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat, eine sehr ansprechende und kämpferisch einwandfreie Leistung und belohnte sich mit zwei verdienten Punkten. Ganz stark präsentierten sich am Sonntagabend vor allem Torhüter Yannic Klöckner sowie der neunfache Torschütze Martin Mokris. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Für beide weiblichen C-Jugenden standen schwere Spiele für dieses Wochenende auf dem Plan! Während es unsere C1 mit dem Tabellendritten in Friesenheim zu tun bekam, musste unsere C2 im Stadtderby gegen den SV 64 antreten.

Das Spiel der C1 bei den Jungeulen in Friesenheim  war der erwartet zähe Brocken. Über die gesamte Spielzeit gelang es keiner Mannschaft sich mehr als 3 Tore abzusetzen. Wir starteten gut mit einer 2:0 und 4:1 Führung, ließen aber dann wieder beste Chancen aus. Immer wieder leisteten wir uns  technische Fehler und hatten auch in der ein oder anderen Situation etwas Pech mit den  Schiedsrichterentscheidungen. Nach einer zähen 1.Halbzeit wechselten wir mit 10:10 die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit war es mehr Kampf und auch etwas Krampf. Keine Mannschaft  schaffte es, sich deutlich abzusetzen, und so steuerte das Spiel auf ein hektisches und spannendes Finale hin. Die letzte Friesenheimer Führung,  3 Minuten vor Schluss, wandelten Aalyah und Rebecca mit zwei Einzelaktionen in eine Führung, die unsere Torhüterin Kim mit starken Paraden,  wie auch über die gesamte Spielzeit,  hielt.

Die Jungeulen  hatten noch 50 Sekunden für Ihren letzten Angriff, aber unsere Abwehr wollte es heute ein Stück mehr. Im Zentrum ließen wir nichts mehr durch und als der letzte Pass auf die Außenposition durch eine Friesenheimer Spielerin nicht ankam, war der Jubel und die Erleichterung, auf dem Feld und im Fanblock entsprechend groß. Mit diesem Sieg wurde auch die Herbstmeisterschaft perfekt gemacht.

 

Das Stadtderby der C2 gegen den SV 64, konnten unsere Mädels leider nicht so erfolgreich gestalten. Die Nervosität und der Respekt blieben spürbar und konnten leider über die gesamte Spieldauer nicht abgelegt werden.

Das Ergebnis spiegelt aber nur unzureichend den Unterschied zwischen den Mannschaften wieder. Besonders im Angriff ließen wir viel zu viele Chancen liegen und gestatteten unserem Gegner besonders in der 2. Hälfte, durch einige technische Fehler, viele Tempogegenstöße und leichte Tore. Immer wieder kämpften wir uns heran, mussten aber am Ende doch einsehen, dass das abgezocktere Team heute gewonnen hat.

Beim Stand von 13:5 für den SV wurden die Seiten getauscht. Die Mädels haben es heute einfach nicht geschafft ihre PS auf die Platte zu bringen.

Doch auch aus diesem Spiel werden die Mädels ihre Lehren ziehen, und werden es in den kommenden Spielen besser machen.

Alle Mädels Mannschaften gehen mit dem heutigen Tag in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub und treffen sich ausgeruht und voller Elan am 04.01.2017 zum ersten Training im neuen Jahr, zu den gewohnten Zeiten,  wieder.

Die Mädels und ihr Trainerteam wünschen allen Familien, Freunden und Fans unserer Girls ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,  und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive