• „Auf dieser Leistung kann man aufbauen“ – Philip Wiese hört zum Saisonende nach 17 Jahren auf

    „Auf dieser Leistung kann man aufbauen“ – Philip Wiese hört zum Saisonende nach 17 Jahren auf

    Die Handballer der VTZ zeigen sich deutlich verbessert, verlieren aber am Ende knapp 28:29 (11:16). Knackpunkt der Partie waren sicherlich die letzten Minuten der ersten Hälfte, als der HBW Balingen-Weilstetten II die einfachen Fehler der Saarpfälzer rigoros bestrafte und sich auf 11:16 absetzen konnte. Bester Werfer der Partie war Tom Paetow mit acht Treffern. Nach der Partie gab VTZ-Mannschaftskapitän bekannt, dass für ihn nach 17 Jahren in der ersten Mannschaft der VTZ am Saisonende Schluss ist. Read More
  • VTZ empfängt den HBW Balingen-Weilstetten II

    VTZ empfängt den HBW Balingen-Weilstetten II

    Die Handballer der VTZ empfangen am Samstag um 19 Uhr die Reserve der HBW Balingen-Weilstetten. Sechs Spieltage vor Schluss hat jede Partie Endspielcharakter. In den letzten beiden Partien schien dieser Druck jedoch die Mannschaft eher zu lähmen als zu beflügeln. Mit vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer sind die Chancen auf den Nichtabstieg seit dem letzten Wochenende auf ein Minimum geschrumpft. Wie auch immer es am Samstag bzw. am Ende der Saison aussieht, ist es jetzt dennoch wichtig eine Reaktion auf die letzten Auftritte zu zeigen. Read More
  • VTZ am Boden zerstört nach 26:36-Niederlage gegen den HCOB

    VTZ am Boden zerstört nach 26:36-Niederlage gegen den HCOB

    Der Vorjahresmeister der Oberliga-RPS, die VTZ Saarpfalz, kommt im Heimspiel gegen den HC Oppenweiler/Backnang nach der Pause böse unter die Räder. Mit 26:36 (15:16) verlieren sie am Ende sicherlich ein paar Tore zu hoch aber dennoch verdient die Partie und müssen den Traum vom Klassenerhalt langsam aber sicher ad acta legen. Die sonst so starke Abwehr konnte das agile und schnelle Spiel der Gäste nur phasenweise unterbinden, präsentierte sich aber zumeist zu löchrig. Bester Werfer der Saarpfälzer war Martin Mokris mit sieben Treffern. Read More
  • Zum Siegen verdammt

    Zum Siegen verdammt

    Die Luft wird dünner für die VTZ Saarpfalz in der 3. Liga Süd. Nach drei Niederlagen in Folge ist die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic auf den vorletzten Rang abgerutscht und braucht dringend Punkte. Am Sonntag um 17 Uhr empfangen die Rosenstädter den HC Oppenweiler/Backnang, der zurzeit den 12. Platz in der Süd-Staffel belegt. Im Hinspiel trennten sich die beiden Mannschaften 30:30, wobei die VTZ, die knapp 90 Sekunden vor dem Ende noch mit zwei Toren führte, im Nachhinein von einem verlorenen Punkt sprechen musste. Read More
  • VTZ verliert das Derby in Saarlouis

    VTZ verliert das Derby in Saarlouis

    Die Handballer der VTZ verlieren das Derby gegen die HG Saarlouis mit 29:24 (12:11). Bis weit in die zweite Hälfte war es eine Partie auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den Favoriten aus Saarlouis. Dann aber setzten sich die Gastgeber vorentscheidend ab und sicherten sich am Ende auch verdient den Derbysieg. Die beiden besten Werfer der Partie waren Philip Leist bei der HGS und VTZ-Mannschaftskapitän Philip Wiese mit jeweils sieben Treffern. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Für beide weiblichen C-Jugenden standen schwere Spiele für dieses Wochenende auf dem Plan! Während es unsere C1 mit dem Tabellendritten in Friesenheim zu tun bekam, musste unsere C2 im Stadtderby gegen den SV 64 antreten.

Das Spiel der C1 bei den Jungeulen in Friesenheim  war der erwartet zähe Brocken. Über die gesamte Spielzeit gelang es keiner Mannschaft sich mehr als 3 Tore abzusetzen. Wir starteten gut mit einer 2:0 und 4:1 Führung, ließen aber dann wieder beste Chancen aus. Immer wieder leisteten wir uns  technische Fehler und hatten auch in der ein oder anderen Situation etwas Pech mit den  Schiedsrichterentscheidungen. Nach einer zähen 1.Halbzeit wechselten wir mit 10:10 die Seiten.

Auch in der zweiten Halbzeit war es mehr Kampf und auch etwas Krampf. Keine Mannschaft  schaffte es, sich deutlich abzusetzen, und so steuerte das Spiel auf ein hektisches und spannendes Finale hin. Die letzte Friesenheimer Führung,  3 Minuten vor Schluss, wandelten Aalyah und Rebecca mit zwei Einzelaktionen in eine Führung, die unsere Torhüterin Kim mit starken Paraden,  wie auch über die gesamte Spielzeit,  hielt.

Die Jungeulen  hatten noch 50 Sekunden für Ihren letzten Angriff, aber unsere Abwehr wollte es heute ein Stück mehr. Im Zentrum ließen wir nichts mehr durch und als der letzte Pass auf die Außenposition durch eine Friesenheimer Spielerin nicht ankam, war der Jubel und die Erleichterung, auf dem Feld und im Fanblock entsprechend groß. Mit diesem Sieg wurde auch die Herbstmeisterschaft perfekt gemacht.

 

Das Stadtderby der C2 gegen den SV 64, konnten unsere Mädels leider nicht so erfolgreich gestalten. Die Nervosität und der Respekt blieben spürbar und konnten leider über die gesamte Spieldauer nicht abgelegt werden.

Das Ergebnis spiegelt aber nur unzureichend den Unterschied zwischen den Mannschaften wieder. Besonders im Angriff ließen wir viel zu viele Chancen liegen und gestatteten unserem Gegner besonders in der 2. Hälfte, durch einige technische Fehler, viele Tempogegenstöße und leichte Tore. Immer wieder kämpften wir uns heran, mussten aber am Ende doch einsehen, dass das abgezocktere Team heute gewonnen hat.

Beim Stand von 13:5 für den SV wurden die Seiten getauscht. Die Mädels haben es heute einfach nicht geschafft ihre PS auf die Platte zu bringen.

Doch auch aus diesem Spiel werden die Mädels ihre Lehren ziehen, und werden es in den kommenden Spielen besser machen.

Alle Mädels Mannschaften gehen mit dem heutigen Tag in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub und treffen sich ausgeruht und voller Elan am 04.01.2017 zum ersten Training im neuen Jahr, zu den gewohnten Zeiten,  wieder.

Die Mädels und ihr Trainerteam wünschen allen Familien, Freunden und Fans unserer Girls ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest,  und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive