• VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    VTZ zieht im Offensivspektakel den Kürzeren

    Nichts wurde es aus dem erhofften Heimerfolg zum Abschluss der Hinrunde. Die VTZ Saarpfalz unterlag gestern Abend gegen den VfL Pfullingen zuhause mit 32:38 (16:21), bleibt aber weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz der 3. Liga Süd. Überragende Akteure am gestrigen Abend waren Daniel Schlipphak im Tor des VfL sowie Linksaußen Marc Breckel, der mit zehn Treffern bester Torschütze der Partie war. Read More
  •  VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    VTZ empfängt zum Hinrundenabschluss den VfL Pfullingen

    Am Samstagabend um 19 Uhr wird der letzte Spieltag der Hinrunde in der 3. Liga Süd angepfiffen. Die VTZ Saarpfalz empfängt in der heimischen Westpfalzhalle den VfL Pfullingen, der derzeit den neunten Rang in der Tabelle belegt. Die Zielsetzung der VTZ ist ganz klar. Mit einem Sieg soll der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ausgebaut oder zumindest gehalten werden. Read More
  • Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nichts zu holen beim Vorjahresmeister

    Nach zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage, hat es die Zweibrücker Handballer in Kornwestheim wieder erwischt. Der Aufsteiger konnte gegen den Vorjahresmeister bis Mitte der zweiten Halbzeit ganz gut mithalten, ehe sich dann die stark besetzten Kornwestheimer entscheidend absetzen konnten. Das 33:25 (15:12) war laut Trainer Danijel Grgic auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. Bester VTZ-Schütze war einmal mehr Tom Paetow mit acht Treffern. Read More
  • „Wir können befreit aufspielen“

    „Wir können befreit aufspielen“

    Für die Handballer der VTZ geht es am Samstag um 20 Uhr zum Vorjahresmeister der 3. Liga Staffel Süd. Der SV Salamander Kornwestheim konnte bislang aber nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen und findet sich im Tabellenmittelfeld wieder. Dass die Mannschaft von SVK-Trainer Alexander Schur immer noch zur absoluten Spitze zu zählen ist, belegen einige sehr knappe Niederlagen. Beide Mannschaften wollen zum Ende der Hinrunde nochmals Punkte sammeln um sich noch die eine oder andere Position nach oben zu arbeiten. Read More
  • VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    VTZ mit Sensationscoup gegen den TSB Heilbronn-Horkheim

    Es ist endlich geschafft. Die Handballer der VTZ konnten nach dem mehr als überraschenden 26:25 (9:9) Heimsieg gegen den TSB Heilbronn-Horkheim den ersten Heimsieg in der 3. Liga Süd feiern. Gegen den Tabellendritten zeigte die Mannschaft von Trainer Danijel Grgic, der seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert hat, eine sehr ansprechende und kämpferisch einwandfreie Leistung und belohnte sich mit zwei verdienten Punkten. Ganz stark präsentierten sich am Sonntagabend vor allem Torhüter Yannic Klöckner sowie der neunfache Torschütze Martin Mokris. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

Die Vorbereitungszeit auf eine Rückrunde nach dem Weihnachtsfest ist ja bei den meisten Spielern nicht wirklich beliebt. Da tut es gut, wenn man sich im Wettkampfmodus messen kann und parallel das Zusammenspiel innerhalb der Mannschaft üben kann.

Eine solche Möglichkeit ergab sich beim Volksbank Kraichgau Cup 2018 der TSG Wiesloch. Die Anreise nach Wiesloch geschah in den frühen Morgenstunden des 07.01.2018.

Das erste Spiel gegen die Rhein Neckar Löwen war für 10.00 Uhr angesetzt. Es wurde im Modus 1mal 20 Minuten gespielt. Das Spiel begann zäh und unsere Mädels konnten den tapfer kämpfenden Bezirksligisten nie wirklich abschütteln. Am Ende sorgte aber die individuelle Stärke unserer Mädels für den 13:7 Sieg.

Mit dem TUS Oberhausen stand nun der Tabellenzweite der Südbadenliga auf dem Programm. Die Südbadenliga ist vergleichbar mit der RPS Oberliga und somit konnte dieses Spiel als erster Prüfstein angesehen werden. Beide Teams schenkten sich nichts und spielten schönen Tempohandball. Am Ende setzten sich unsere Mädels mit 10:5 relativ deutlich durch.

Die  JSG Neckar Kocher war nun unser letzter Gruppengegner. Diese Mannschaft spielte ebenfalls einen sehr schnellen Handball, war aber in der Abwehr speziell bei Übergängen anfällig, was unsere Mädels geschickt ausnutzten. Dieses Spiel entschieden sie mit 9:6 für sich. Damit zog man als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein, wo der Gastgebende TSG Wiesloch wartete.

In diesem Spiel merkte man den Klassenunterschied deutlich. Der Gegner kam mit unserer körperlichen Abwehr und unserem schnellen Passspiel nicht zurecht. Im Abwehrverbund standen wir kompakt und solide, was uns wiederum viele Ballgewinne und schnelle Tore brachte. Das Spiel endete mit  15:6.

Das zweite Halbfinale bestritten die Mannschaften des TUS Oberhausen und der TG Kastel. Wir hatten uns schon innerlich auf den TUS als Finalgegner eingestellt, wurden aber eines besseren belehrt, denn die TG Kastel sicherte sich im „7m-Werfen“ den Finaleinzug.

Finalspiel! Man merkte beiden Mannschaften die Strapazen des Tages deutlich an. Die Konzentration war phasenweise bei beiden Teams nicht mehr vorhanden.  Es war trotzdem ein enges und körperlich betontes Spiel in welchem die Führung immer wieder wechselte. Am Ende waren die Mädels aber mit 12:10 ein würdiger und verdienter Gewinner  und Pokalsieger.

Der rundum gelungene Tag wurde durch den Sieg unseres Trainers Timo Steinbach beim Tippspiel komplettiert. Coach Steinbach, hat exakt die Anzahl der im Turnier erzielten Tore vorher gesagt.

Nach den Erfolgen der weiblichen E-Jugend und der C2-Jugend, kann man festhalten, dass die Mädels gut gerüstet in die anstrengende Rückrunde gehen.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive