• Nachholtermin festgelegt

    Nachholtermin festgelegt

    Der Nachholtermin für die abgesagte Partie zwischen der VTZ und dem TV Homburg steht endlich fest. Am 10.01.2021 um 18 Uhr wird die Partie, die wegen eines Stromausfalls in Zweibrücken kurzfristig abgesagt wurde, nachgeholt. Die Registrierungen, die bislang vorgenommen wurden, sind leider nicht mehr gültig und müssen für diese Partie neu gemacht werden. Read More
  • +++Corona Update+++Corona Update+++Corona Update+++

    +++Corona Update+++Corona Update+++Corona Update+++

    +++Corona Update+++ Liebe Handballer/innen, liebe Freunde/innen des Handballsports, vor dem Hintergrund der aktuell steigenden Infektionen mit dem Coronavirus in Deutschland und Rheinland-Pfalz, sowie auch im Saarland möchten wir euch heute noch einmal stärker sensibilisieren. Read More
  • Zweite Mannschaft startet mit Sieg in die Runde

    Zweite Mannschaft startet mit Sieg in die Runde

    Die zweite Mannschaft der VTZ Saarpfalz startet mit einem 27:24 (14:9) Heimsieg über die SGH Sankt Ingbert II in die neue Saison. Auch wenn noch nicht alles rund lief, konnte der Zweibrücker Bezirksligist die Partie über die gesamte Spielzeit bestimmen und einen nie gefährdeten Sieg einfahren. Bester Zweibrücker Werfer war Armin Beckmann mit fünf Treffern. Read More
  • WICHTIGE INFO: Spiel abgesagt!!!

    WICHTIGE INFO: Spiel abgesagt!!!

    Liebe Fans, das heutige Spiel gegen den TV Homburg muss leider kurzfristig wegen eines Stromausfalls in der Stadt Zweibrücken abgesagt werden. Sobald ein Nachholtermin feststeht, werden wir Euch natürlich direkt Informieren. Eure VTZ Read More
  • Christina Fischer steigt bei der VTZ mit ein

    Christina Fischer steigt bei der VTZ mit ein

    Die Handballer der VTZ können einen weiteren Neuzugang vermelden. Diesmal ist es aber kein Spieler. Mit Christina Fischer konnte jemand für die Position des Teammanagers gefunden werden. Sie soll zukünftig für Entlastung in allen Bereichen sorgen und das Bindeglied zwischen Mannschaft, Trainerduo und Vorstand werden. Read More
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Am vergangen Sonntag, den 24.11. empfing die weibliche C-Jugend den TV Nieder-Olm zum Heimspiel in der Ignaz-Roth-Halle.
Die Vorzeichen der Partie ließen bereits eine spannende Begegnung erwarten. Beide Teams standen mit 4:6 Punkten punktgleich in der Tabelle und sowohl die Gastgeberinnen als auch die Gäste mussten sich dabei den Teams aus Marpingen und MZ-Bretzenheim im bisherigen Saisonverlauf mit vergleichbaren Ergebnissen geschlagen geben, während gegen den TV Wörth ein ähnlicher Sieg eingefahren werden konnte. Die Ausfälle von vier Spielerinnen auf Seiten der VTZ schwächten die Heimmannschaft zusätzlich, was aber durch die Unterstützung zweier Spielerinnen der weiblichen D-Jugend aufgefangen wurde.
 
Die VTZ Mädchen starteten gut in die Partie, wenngleich der erste Treffer bis zur zweiten Spielminute auf sich warten lies. Auf Basis einer guten Deckung konnten sich die Zweibrückerinnen über die Zwischenstände 3:1 (6. Minute) und 6:2 (12. Minute) absetzen. Doch die Mädchen aus Nieder-Olm ließen sich nicht abschütteln und verkürzten auf 6:4, was eine Auszeit der Heimmannschaft und einige Umstellungen nach sich zog. Durch drei Treffer ihrer an diesem Tag erfolgreichsten Torschützin in Folge drehten die TV Mädels die Partie nun binnen 5 Minuten und konnten diesen 1-Tore Vorsprung auch mit in die Halbzeitpause (7:8) nehmen. In dieser Phase ließen die Zweibrückerinnen leider einige Chancen liegen und ermöglichten den Spielerinnen des TV Nieder-Olm den positiven Schwung mit in die Halbzeit zu nehmen, während die Zweibrückerinnen mit gesenkten Köpfen in die Kabine gingen.
Doch dass dazu keinerlei Grund bestand, zeigten die VTZ Girls nach der Pausenansprache. Durch drei Treffer innerhalb einer Minute drehten sie den Zwischenstand zum 10:8 und ließen sich auch nicht durch eine Nieder-Olmer Auszeit stoppen. Nachdem sie in der in der 37. Minute den Treffer zum 15:12 erzielten erhöhten sie ihren Vorsprung anschließend in doppelter Überzahl sogar auf 19:12 (40.Minute) und führten so die Vorentscheidung herbei. Die letzten zehn Minuten der Partie nutzten die Gäste dann noch um zum Endstand von 19:15 zu verkürzen, während die Zweibrückerinnen im Angriff nicht mehr mit der nötigen Konsequenz agierten, sich aber auf ihre Deckung und ihre Torhüterinnen verlassen konnten.
 
Während Marpringen, Mainz und Trier (1,3 bzw. 4 Verlustpunkte) aktuell das Spitzentrio der wC-RPS Liga bilden, befinden sich die VTZ Mädchen mit den Teams aus Rodalben, Dudenhofen, Nieder-Olm, Mundenheim und Sobernheim (alle 6-8 Verlustpunkte) tabellarisch im breiten Mittelfeld der RPS Liga wieder. Diese Ausgangssituation verspricht zwei spannende letzte Spiele im Jahr 2019, wenn die VTZ Girls am 30.11. in Rodalben und am 07.12. in Dudenhofen antreten müssen.

Unserer Partner

Facebook-Fohlen

Facebook-Aktive